Sparen mit Photovoltaik

Das Gerücht hält sich hartnäckig: eine Photovoltaik-Anlage rechnet sich doch nicht. „Stimmt nicht“, hat Stefan festgestellt. Denn seitdem er bei seinem Haus ein Solarsystem installiert hat, spart er jährlich die Hälfte der Stromkosten.

Energiekosten durch eigenen Solarstrom senken - Photovoltaik.

„Unser Haus wurde von meinen Eltern errichtet, ist also schon etwas älter. Für mich war es dennoch wichtig, auf neueste Technik zurückzugreifen. Seit 2014 haben wir ein Photovoltaik-System auf dem Dach. Seitdem sparen wir uns jährlich mehr als die Hälfte unserer Stromkosten“, erzählt Stefan.

 

In Deutschland kostet eine Kilowattstunde Strom ca. 30 Cent. In Bayern beispielsweise hätte sich Stefan mit der Nutzung seiner eigenen Energie im ersten vollen Jahr nach Installation des PV-Systems 900 Euro gespart

Geht man von einem durchschnittlichen Einspeisetarif von 11 Cent pro kWh aus, amortisiert sich diese Anlage in Süddeutschland bereits nach sechs Jahren.

Eine Photovoltaik-Anlage kann mehr: Warmwasser mit Solarstrom.

Warmwasser mit Solarstrom

Geheizt wird bei Stefan noch mit einer Ölheizung.

„Das würde man heute natürlich nicht mehr so machen.", meint Stefan. Solang die Heizung aber noch funktioniert, möchte er sie nicht austauschen.

„Von April bis Oktober haben wir bis vor einigen Jahren die Heizung nur für das Warmwasser genutzt. Das können wir jedoch auch mit solarem Strom machen und die Heizung auf diese Weise in den Sommermonaten ausschalten“.

Wie das geht? Ganz einfach: Stefan lies den Fronius Ohmpilot in sein Energiesystem einbauen. Dieses kleine Gerät nutzt den Strom, der im Haushalt nicht verbraucht wird und macht das Warmwasser im Boiler.

„In den Sommermonaten kommt jetzt das gesamte Warmwasser von der PV-Anlage und dazu benötigen wir kein Solarthermie-System. Wir sparen uns mit dieser Technik über 300 Euro Ölkosten pro Jahr.“

Mit dem Fronius Ohmpilot spart Stefan nicht nur bares Geld, er schont auch seine Ölheizung. Diese ist im Sommer nicht aktiv und so erhöht sich klarerweise ihre Lebensdauer.

Noch ein Vorteil ergibt sich mit dem Ohmpilot: vor dessen Installation konnte Stefans Familie rund 30% ihrer solaren Energie selbst nutzen, heute sind es über 60%.

Auf den Punkt gebracht

  • 4 kWp großes Photovoltaik System mit Fronius Wechselrichter und Fronius Ohmpilot
  • 55% geringere Stromkosten durchschnittlich  pro Jahr 
  • bis zu 300 Euro Ersparnis für Heizöl pro Jahr
  • Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils auf über 60% mit dem Fronius Ohmpilot

Deine Photovoltaik-Anlage

Du möchtest eigenen Solarstrom erzeugen und damit Geld sparen?

Finde deinen Experten